Skip to main content

Wie ich als Dividendenhamster zum Thema Dividenden gekommen bin

Jeder der an der Börse tätig ist, wird irgendwann einmal mit dem Thema Dividenden in Kontakt kommen. So war es auch bei mir. Allerdings nahm ich Dividenden in meinen jungen Börsenjahren gar nicht richtig ernst und habe mich echt gefragt, wer wegen 2-3% Dividenden p.a. sein Kapital aufs Spiel setzt.

Aus diesem Grund habe ich mich in meiner jungen Börsenzeit viel mit dem Spekulieren und Investieren beschäftigt, aber nie mit dem Fokus einmal einen Dividenden-Einkommensstrom aufzubauen. Ob das gut oder schlecht war, muss jeder für sich selbst im Nachgang feststellen. Wichtig ist, was unter dem Strich an der Börse für einen letztlich rauskommt. Das Thema Dividenden und Kursgewinne hatten wir ja beim letzten Mal.

Auch, wenn ich erst vor 3 Jahren sehr spät mit dem Dividenden-Investieren angefangen habe, hat sich jetzt aber ein kontinuierlicher, monatlicher Dividenden-Einkommensstrom gebildet.

Monatliche-Dividende-2014-Dividendenhamster

Mein Ebook Paket „Monatliche Dividende“

Lass uns aber kurz noch einmal zum Gedanken zurück kommen, was bei mir der ausschlaggebende Punkt war. Es war das Buch von Robert Kiyosaki „Cashflow“. Auf einer Seite stand sinngemäss, beschäftigen Sie sich mit ihrem passiven Einkommenstrom und tätigen Sie Investments, mit denen Sie Vermögen schaffen. Wer Robert Kiyosaki kennt, dass er selbst sehr lange mit seiner Frau in einem Wohnwagen unterwegs war, um über Geld und Vermögensbildung nachzudenken. Entstanden sind dann einige Bücher sowie das Spiel „Cashflow“, was ich mir damals in elektronischer Form in der USA bestellte.

Bei diesem Spiel lernst Du auf spielerische Weise zwischen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten zu unterscheiden. Beides richtig eingesetzt, kann Dich also reich machen. Am Ende findest Du einige Bücher von Robert und seiner Frau sowie das Spiel.
Es gibt sogar in einigen Regionen ganze Stammtische, die dieses Spiel einmal in der Woche oder im Monat in Gesellschaft spielen.

Um wieder auf das Thema der Idee des „Dividenden hamstern´s“ zurück zu kommen, war das für mich der ausschlaggebende Punkt mich mehr mit Dividenden zu beschäftigen. Spannend fand ich allerdings nicht die Dividende einmal im Jahr zu kassieren, sondern mir entweder einen Dividenden-Plan aufzubauen, um monatlich Dividenden zu kassieren.

Inspirierend war für mich das Buch von „Vermögensaufbau mit der Dividendenstrategie“ von Dirk Huneke.

Nachdem ich dieses Buch gelesen, fragte ich mich, ob es nicht auch Aktien gibt, die eine „monatliche Dividende“ zahlen. Aktien mit einer Quartalsdividende waren mir ja schon bekannt. Also machte ich mich vor ca. 3 1/2 Jahren in die Spur Dividenden-Aktien, die mich monatliche mit einer Dividende beglücken wollen.

Da ich so gut wie keine Webseite zum Thema „Monatliche Dividende“ fand, erstellte ich selbst eine. Vor dem Dividendenhamster gab/gibt es also meine Seite „Monatliche Dividende“. Ich recherchierte fleissig im Netz und wurde vor allem auf amerikanischen Seiten fündig. Später entstanden neue Seiten zu den Themen Dividenden-Aristokraten und High Yield Dividenden.

Wie es im Netz oft üblich ist, wird man gerne mal kopiert. Es gibt leider auch heute immer noch einige Betreiber von Webseiten, die geistiges Eigentum nicht schätzen und oft Quellenangaben fehlen lassen. Aber gut wollen wir das hier nicht weiter behandeln.

Da mich jetzt also Dividenden interessierten und ich das auch zum Ausdruck bringen wollte, gründete ich die Seite des Dividendenhamster´s. Ich glaube, dass der Dividendenhamster „Henry“ schon ein kleiner Hingucker und ein Branding ist. In der Zwischenzeit lesen tausende monatlicher Besucher die Artikel.

Viele Dividenden-Interessierte haben sich in den Newsletter eingetragen und ich habe nette Kontakte kennengelernt, die so bestimmt im Offline-Leben nie entstanden wären.

Auch ich lerne immer wieder durch diese Kontakte neue Dinge dazu und muss durch das Schreiben der Artikel meine Gedanken strukturieren.

So, dass soll es für heute gewesen sein. Auch im nächsten Newsletter geht es nochmal zum Thema Dividenden-Aristokraten & High Yield Dividenden Aktien weiter.

Dividendengrüsse aus dem Hamsterbau von „Henry“

P.S. Hier noch die im Artikel genannten Bücher und das Spiel „Cashflow“ von Robert Kiyosaki

Wie ich einen monatlichen Dividendenstrom aufbaue, auch wenn nur wenig Kapital vorhanden ist.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

KOSTENLOSES DIVIDENDEN ARISTOKRATEN DEPOT ERSTELLEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen