Skip to main content

Trading Konto eröffnen

Warum jeder „Dividendenhamster“ auch ein Trading Konto haben sollte

Ein Trading Konto eröffnen ist an sich eine schnelle Sache. Allerdings möchte ich Dir empfehlen folgenden Artikel durchzulesen und zu durchdenken.

Es gibt sehr viele Trader oder Investoren, welche meist nur ein Trading Konto haben. Auf diesem Trading Konto wird oft alles getradet, was sich bewegt. Kurzfristiges Traden wird mit langfristigen Investitionen vermischt. Ganz schlimm finde ich, wenn man eventuell noch die normalen Buchungen angefangen von Gehalt bis hin zu Monatsausgaben auf diesem Konto verbuchen lässt.

Auch ich habe früher so agiert, war aber damit sehr unzufrieden und hatte immer ein ungutes Gefühl. Geht man hier etwas in die Tiefe erkennt man, warum das so ist. Aus diesem Grund lass uns gemeinsam Deine Konten etwas ordnen.

Tagesgeldkonto eroeffnen

Dividendenhamster´s Depot´s

Comdirect -> Tagesgeld & Dividenden / Consorsbank -> Trendfolge

Aus eigener Erfahrung empfehle ich Dir mindestens 3 Konten zu haben.

  1. Sicherheit – Tagesgeld Konto
  2. Investment Konto – langfristige Investments
  3. Trading Konto – kurzfristige Spekulation

Gerne können wir darüber sprechen, ob man an zweiter Stelle ein Trading Konto eröffnet. Das ist aber sehr individuell und hängt damit zusammen, wo Du Deine Prioritäten setzt bzw. wo Deine Stärken liegen. Ich habe damals sogar erst mit einem Trading Konto angefangen und habe nebenbei meinen Sicherheitspuffer von 6-12 Monatsausgaben aufgebaut.

Wie man nun voran geht ist eigentlich fast egal, wichtig finde ich, dass man das grosse Gesamtbild im Blick behält. Also auf alle Fälle ALLE UNTERSCHIEDLICHE BÖRSENSTRATEGIEN sollten ein eigenes Konto haben.

Hintergrund ist, dass Du erstens eine wesentlich bessere Kontrolle über Deine Finanzen erhältst, Du eine Risikostreuung auch innerhalb Deiner Börsenstrategien erhältst (so wie eine Risikostreuung von unterschiedlichen Aktien in einem Depot).

Ein weiterer Aspekt ist, dass Du durch die Kontentrennung neben der Erfolgs- und Kostenkontrolle auch „mentale Stärke“ erhältst. Es ist besser, wenn man seine Trading- oder Investment-Strategien nicht vermischt, denn:

  • ein Trading Konto ist für den sofortigen und jetzigen Erfolg
  • ein Investmentkonto zielt auf den langfristigen Erfolg ab
  • ein Tagesgeld Konto gibt Dir die Sicherheit für Dein hoffentlich „emotionsloses Handeln“

ein Trading Konto eröffnen, sollte erst an zweiter oder dritter Stelle erfolgen

Je nachdem wie Du gestrickt bist, empfehle ich Dir mindestens bei der Eröffnung eines Trading Konto´s gleichzeitig auch die Eröffnung eines Tagesgeld Konto, denn es wird Dich mental stärken. Mit einem Tagesgeld Konto, auf welchem Du 6-12 Monatsausgaben bunkerst, schaffst Du Dir einen Risikopuffer.

Du hältst aus meiner Sicht sogar einen Joker in der Hand, eine zweite Chance, wenn mal etwas schief gehen sollte. Egal, ob Du das jetzt Risikopuffer oder Reaktionszeit von 6-12 Monaten nennst wichtig ist, dass Du Dir in den 6-12 Monaten keine Sorgen um Deinen Lebensstil machen musst. Entspannt kannst Du nach neuen Chancen suchen.

Warum jeder ein Trading Konto eröffnen sollte

Vielleicht bist Du jetzt überrascht, warum ich der Meinung bin, dass jeder Trader- oder Investor zu Beginn seiner Karriere ein Trading Konto eröffnen sollte.

Sei ehrlich, jeder ist davon überzeugt, dass er auch schnelle Tradinggewinne erzielen kann. Irgendwie ist die „Spezie Mensch“ auch oft eine Art Zocker oder Spekulant. Vielleicht spielst Du auch Lotto?

Der Vorteil eines seperaten Trading Konto´s ist, dass man sich eine vorher definierte Risikosumme auf das Konto überweisen kann. Mit dieser kann man dann „nebenbei“ traden. Der Vorteil ist, dass man einen schnellen Zugang bekommt und auch mit realen Geld sieht, wie anspruchsvoll TRADEN sein kann. Durch den Erfolg- oder Misserfolg sieht man sofort, ob man ein Tradertyp ist.

Mit der Zeit wird einem auch klar werden, ob das die Art Trading ist, welche man ein Leben lang umsetzen will. Dadurch, dass man noch sein Tagesgeld Konto mit dem Risikopuffer hat und sein Depot für langfristige Investments oder Trendfolge hat man das Risiko eines Totalverlustes minimiert. Und man weiss für die Zukunft, ob man ein Trader ist.

Wenn Du gerade dabei bist ein Aktiendepot eröffnen zu wollen, lies den Artikel „Aktiendepot eröffnen“ durch. Dort erhältst Du noch detaillierte Informationen, worauf man aus meiner Dividendenhamster-Sicht achten sollte. Ein Aktiendepot ist nämlich fast eine Ehe auf Lebenszeit.

P.S. Das Dividendenhamster Depot führe ich bei der Comdirect. Auf einem EXTRA-Konto bei Comdirect führe ich auch mein Tagesgeld Konto. Mein Trendfolge-Depot habe ich Consorsbank anvertraut.

Mein Trading Konto habe ich auf Grund Risikostreuung und eine sehr guten Kostenstruktur bei Interactive Brokers in der USA eröffnet. Dort bin ich schon mehrere Jahrzehnte.

P.S.S. Selbst, wenn Du nur langfristiger Investor bist, schlage ich Dir ein Tagesgeld Konto als „Risikopuffer“ vor. Hier kannst Du einen kostenfreien Tagesgeld Konten Vergleich durchführen.

Wie ich einen monatlichen Dividendenstrom aufbaue, auch wenn nur wenig Kapital vorhanden ist.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

KOSTENLOSES DIVIDENDEN ARISTOKRATEN DEPOT ERSTELLEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen