Skip to main content

Top Dividende

Top Dividende

Was verstehen Sie unter einer Top Dividende

„Top Dividende“ oder „Top Dividenden“ werden im Internet fast ca. 15.000 mal pro Monat gesucht. Aus diesem Grund habe ich überlegt, was wir Börsianer unter einer „Top Dividende“ verstehen.

Ist es die Dividenden-Rendite, der Dividendenzyklus, die Dividendenerhöhung oder verbirgt sich hinter der „Top Dividende“ vielleicht auch die regelmäßige Dividendenausschüttung. Ich glaube, dass es wohl der Mix ist, der sich ergibt.

Trotz allem ist es wichtig, dass man für sich selbst definiert, was für einen eine Top Dividende ist. Denn nur, wenn man genau weiss wonach man sucht, kann man entsprechend fündig werden.

Im Zuge meiner Internetseite „Monatliche Dividende“ hatte ich heute ein sehr nettes Gespräch mit einem Leser. Mich interessieren auch immer die Hintergründe, warum jemand in Dividenden-Aktien investieren will und was das Ziel hinter dem Ziel ist. Eines habe ich über die Jahre nicht nur bei mir selbst gelernt sondern kann es immer wieder auch bei anderen Menschen erkennen

„Das Geld ist und kann nicht das Ziel sein,

es ist letztlich nur das Mittel, um das Ziel zu erreichen“

Denken Sie einmal darüber nach. Stellen Sie sich einfach die Frage, warum Sie Geld an der Börse durch Dividenden verdienen wollen. Das „richtige“ Ziel ist nämlich hinter den „Warum´s“ dieser Welt verpackt. Erst wenn Sie wissen, warum sie jenes oder dieses tun wollen, kommen Sie Ihren wahren Zielen und Ihrer Motivation entegegen. Ist das WARUM GROSS GENUG ist auch Ihre Disziplin zum Durchhalten vorhanden.

Aber zurück zur „Top-Dividende“ und was Sie darunter verstehen. Nur, wenn Sie genau definieren was für Sie eine Top-Dividende ist, werden Sie auch die richtigen Dividenden-Aktien für sich finden. Je genauer man die Fragen stellt und die Filterkriterien setzt, desto besser kann das qualtitative Ergebnis werden.

Was verstehe ich unter einer Top Dividende?

Für mich ist eine Top Dividende:

  • ein Unternehmen mit einem soliden und konstanten Geschäftsmodell
  • das Geschäftsmodell muss eine regelmäßige monatliche oder quartalsweise Dividende ermöglichen
  • die Dividenden-Historie sollte so lange wie möglich sein
  • die Dividenden sollte tunusmäßig mit den Erfolgen des Geschäftsmodell/Gewinn erhöht werden
  • die Dividenden-Rendite sollte weit über der aktuellen Inflationsrate sowie über den Tagesgeld-Zinsen liegen

Zugegeben diese Punkte beinhalten hohe Anforderungen. Andererseits werden nicht viele Dividenden-Aktien bei diesem Auswahlprozess übrig bleiben. Aber was will ich – Qualität oder Quantität?

Sie sehen, je nachdem welche Fragen man stellt, so wird das Ergebnis ausfallen. Auch, wenn es an der Börse keine Sicherheiten gibt, aber für mich gibt es zumindest immer wieder Anhaltspunkte. Und diese Anhaltspunkte machen letztlich auch den Erfolg an der Börse aus.

Ein Ziel – ein Weg – ein Handeln

Was sind Ihre Top Dividenden Werte? Wie selektieren Sie Ihre Dividenden-Aktien?

Monatliche-Dividende-Geldfluss

Wie ich einen monatlichen Dividendenstrom aufbaue, auch wenn nur wenig Kapital vorhanden ist.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

KOSTENLOSES DIVIDENDEN ARISTOKRATEN DEPOT ERSTELLEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen