Skip to main content

NEUKAUF GENERAL ELECTRIC Ziel Dividende und Kursgewinne

NEUKAUF GENERAL ELECTRIC

für das Dividendenhamster Depot

Heute vormittag habe ich einen Neukauf für das Dividendenhamster Depot getätigt. Vielleicht bist Du jetzt erstaunt, da es ja im September den Artikel CRASH, PAUSE und grosser CASH-Anteil  gab.

Da ich auch einige Anfragen dazu bekam hier nochmal ein kurzes Statement dazu. Nun kennst Du ja nicht meine gesamten Lebens- und Vermögenumstände, obwohl ich ja in den letzten Jahren in Bezug auf das Dividendenhamster Depot sehr freizügig war.

Fakt ist jedenfalls, das ich einen viel zu grossen Anteil an Vermögen und zuviele Buchgewinne hatte, die den Anteil von zukünftigen Dividendenzahlungen in den Schatten gestellt haben.

Hinzu kommt, dass ich im Alter von 52 Jahren natürlich nicht mehr soviele Haussen & Baissen miterleben werde, wie vielleicht ein 19 oder 20 jähriger. Aus diesem Grund habe ich erst einmal einen großen Anteil CASH in eines meiner Depots gespült.

Das ist auch immer wieder der Grund, warum ich in Coachings mit meinen Kunden immer wieder auf eine individuelle, angepasste Strategie dränge.

Nicht jeder hat ein riesen Vermögen, nicht jeder ist so risikofreudig und nicht jeder hat einen langen Anlagehorizont.

Aktuell investiere ich also marginal und werde das CASH Potential in meinem Vermögen hoch halten. Glaubst Du, dass Warren Buffett dadurch reich geworden ist, dass er immer zu Höchstkursen gekauft hat und immer 100% investiert war?

Da ich ja bereits einige Crash´s in jüngeren Jahren mitgemacht habe, weiss ich, wie demütigend das ist, wenn man Kapital investieren will und keines vorhanden ist. Man sieht das Depot absinken, die roten Zahlen häufen sich und man ist so gut wie handlungsunfähig.

In den Crash´s habe ich meine Lektionen gelernt, wie Du auch in meinem Buch „Was ich gerne schon vor 20 Jahren zur Börse gewusst hätte“ nachlesen kannst. Diese Zeiten waren sehr hart, auch wenn ich unterm Strich bisher im positiv raus gekommen bin. Willst Du also mehr aus Crashzeiten und meinen Handlungen erfahren, schaust Du hier.

Nun lass uns aber zu den heutigen beiden Käufen kommen, die ein Eintauchen des Zeh´s ins Wasser an der Börse bedeuten. Nach einem (eventuellen) Crash werde ich auch wieder mit der Trendfolge anfangen, was für mich in meinem Leben eine der profitabelsten Strategien war und ist.

Die Welt sieht heute wesentlich anders aus und durch die Digitalisierung müssen selbst gestandene Unternehmen ihre Geschäftsprozesse digitalisieren.

Und somit kommen wir schon zum Kauf der heutigen Dividenden Aktie ☞ General Electric.

Wie bin ich auf General Electric gekommen?

Da ich ja weiter mein Onlinebusiness voran treibe, lese oder höre ich natürlich auch sehr viele Bücher über Digitalisierung. Dazu nutze ich ein Monatsabo bei Audible, denn dadurch werde ich Monat für Monat gezwungen, aktiv zu bleiben. Du findest dort auch sehr viele Hörbücher über Geldanlage, Börse, Aktien aber auch Verkauf, Marketing und Digitalisierung. Wenn Du gerne mal ab und zu eine Empfehlung haben willst, schreib es einfach in die Kommentare.


Vorteilsabo 4.95

3 Downloads für unter 15 EURO. Jetzt herunterladen!
Audible.de

Vor kurzem habe ich mir die Kindle Version des Marketing Papstes in Deutschland Heribert Meffert und Sohn das Buch „Eins oder Null: Wie Sie Ihr Unternehmen mit Digital@Scale in die digitale Zukunft führen“, gekauft.

weitere Rezensionen auf Amazon

In diesem Buch gibt es eine Menge von Beispielen, wie „Old School Unternehmen“ ihr Geschäftsprozesse digitalisieren müssen. Auch Beispiele von ehemaligen Marktführer, die es heute nicht mehr gibt sind dabei. Dazu zählen beispielsweise Nokia, Polaroid und noch viele andere Unternehmen. Interessant fand ich die Analyse war falsch gemacht wurde, aber letztlich auch, worauf man zukünftig achten sollte.

Über diese Beispiele kam ich dann auch auf General Electric, was vor ca. 2-3 Jahren unter dem damaligen CEO Jeffrey R. Immelt den Digitalisierungsprozess angestossen hat. So wurde eine Tochtergesellschaft Predix gegründet, wobei man hier eng mit Apple zusammen arbeitet.

Schau Dir dazu auch gerne die Pressemitteilungen von General Electric an.

Das war also mit ein Grund sich einmal näher mit General Electric bezüglich einer Dividenden Aktie mit Kurspotential zu schauen. Als Dividendenhamster werde ich neben den monatlichen, quartalsweisen Dividendenzahlungen auch auf eventuelles Potential von Kursgewinnen achten. Willst Du sehen, wie ich zukünftig wieder mit Trendaktien agiere, gehe einfach zum TrendAktienScout und trage Dich dort im Newsletter ein.

Aktuelle Dividenden Rendite von General Electric

Aktuell weist General Electric eine aktuelle Dividenden Rendite von ca. 4,5% p.a. auf. Die letzten Jahre wurde die Dividende von General Electric immer wieder angehoben. Schau Dir dazu die Dividenden-Historie von General Electric an.

Der zweite Wert, den ich mir heute neu ins Depot gelegt habe ist Realty Income mit einer aktuellen Dividenden Rendite von ca. 4,75% p.a. Den Wert habe ich hauptsächlich gekauft, um etwas monatliche Dividende zu haben 👍😎

Damit wir uns nicht falsch verstehen General Electric sowie Realty Income können noch weiter Richtung Süden gehen. Aus diesem Grund bin ich auch nur mit einer kleinen Position eingestiegen. So wie ich bereits am Anfang des Artikel geschrieben habe, ist CASH aktuell meine erste Priorität.

Was machst Du aktuell? Wie schätzt Du den aktuellen Markt ein? Bist Du voll investiert?

Dividendengrüße von Dividendenhamster „Henry“

P.S. Beachte bitte den Disclaimer.

Wie ich einen monatlichen Dividendenstrom aufbaue, auch wenn nur wenig Kapital vorhanden ist.



Kommentare

Peter 28. Oktober 2017 um 17:41

Hallo Rene,

schön mit diesem Artikel mal wieder was von dir zu hören 🙂
Wenn ich mal das nötige Cash zusammen habe, werde ich mich auch mal mit Aktien beschäftigen. Ansonsten bleibe ich erst mal bei meinen ETF (ich weiß, ich kenne deine Meinung über ETF:-))

Gruß
Peter

Antworten

Dividendenhamster 31. Oktober 2017 um 20:10

Hi Peter,

Daumen hoch für Dich. Alles zu seiner Zeit ;o)

Antworten

Amir 28. Oktober 2017 um 21:20

Hallo Rene

Ja die aktuelle Haussephase dauert seit nun 8 Jahren und man fragt sich nun wann der Markt stürzen wird.

Ja er wird stürzen , man weiss nicht aber wann? Die längste Haussephase dauerte ganze 15 Jahre. Deshalb bin ich zu 100% investiert um keine Gewinne zu verpassen.

In diesen Phasen wie jetzt schaue ich genau suf die Bewertung und setze auf defensive Dividendentitel, wie Münchner, Basf oder Allianz.

Ich gehe nie aus dem Markt heraus, denn ich möchte nicht die Macht des Zinses verlieren.

Warran Buffet ist übrigens so reich geworden weil er über Dekaden die Aktien gehalten hat. Vor allem hat er sich günstig das Geld von seiner Versicherung geliehen und dieses immer investiert. Viele wissen das gar nicht.

Antworten

Dividendenhamster 31. Oktober 2017 um 20:18

Hi Amir,

grundsätzlich folge ich Deinem Ansatz. Es gibt aber Situationen wo man ausgehend vom Gesamtvermögen Chance/Risiko individuell einschätzen muss. Ausser dem Dividenden Investment gibt es noch weitere Investments, die hier nicht öffentlich von mir hier sind.

Ob das bezogen auf das Dividenden Investment der richtige Weg war, wird sich erst im Nachgang ergeben. Die Frage die sich stellt, holt man eventuell entgangene Dividenden zu einem besseren Einstieg mit Dividenden & Kursgewinne wieder auf. Wir werden sehen. Kleinere Positionen werden ja aktuell wieder aufgebaut.

Antworten

Dominik 29. Oktober 2017 um 09:32

Hallo Dividendenhamster,

War nur die Dividenden Rendite ausschlaggebend für den Kauf von GE? Aktuell sehen deren Zahlen ja weniger gut aus was eventuell auch eine Dividendenkürzung in naher Zukunft mit sich bringen könnte. Wodurch wurdest du von GE überzeugt?

Vielen Dank!

Antworten

Dividendenhamster 31. Oktober 2017 um 20:09

Hi Dominik,

eine von Dir angesprochene Dividendenkürzung ist aktuell eine Vermutung ;o)

Meine Beweggründe sind:

☞ Dividenden & zukünftige Kursgewinne
☞ Zusammenarbeit mit Apple
☞ hier nochmal aus meinem Artikel

„Über diese Beispiele kam ich dann auch auf General Electric, was vor ca. 2-3 Jahren unter dem damaligen CEO Jeffrey R. Immelt den Digitalisierungsprozess angestossen hat. So wurde eine Tochtergesellschaft Predix gegründet, wobei man hier eng mit Apple zusammen arbeitet.
Schau Dir dazu auch gerne die Pressemitteilungen von General Electric an.“

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

KOSTENLOSES DIVIDENDEN ARISTOKRATEN DEPOT ERSTELLEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen