Skip to main content

Monatliche Dividende mit High Yield Dividenden Aktien

Monatliche Dividende Aktien, es fehlt eine Komponenten…

Eine monatliche Dividende mit High Yield Dividenden Aktien ist eine gute Sache. Zumindest, wenn man einen Plan hat und wenn dieser Plan zu einem selbst passt.

Und genau hier liegt das Problem für viele Dividenden Aktien Fans, die sich gerade in das Thema einarbeiten.

Aktien mit monatlicher Dividende klingt verlockend und ist auch verlockend. Wie die Leser meines Dividenden Blogs wissen, habe ich vor 3 Jahren angefangen in Aktien mit monatlicher Dividende zu investieren.

Monatliche-Dividenden-Aktien

Grosse Ebook Paket „Monatliche Dividende“

Der Fokus lag zu Beginn eindeutig auf High Yield Dividenden Aktien, die mir schnell einen wachsenden Dividenden-Einkommensstrom bringen sollten. Das hat auch gut funktioniert und im Nachhinein ist das aus meiner Sicht auch passend für mich.

Damit Dir aber meine Strategie klar wird, möchte ich Dir kurz den damaligen Plan und meinen Ausgangspunkt skizzieren.

Mein Ausgangspunkt bevor ich in Aktien mit Monatlicher Dividende investierte

Mein Ausgangspunkt war, dass ich mehrere Konten mit unterschiedlichen Trading- und Investmentstrategien hatte und habe. Ein Positionstradings-Depot mit regelmässigen, kurzfristigen Spekulationsgewinnen, ein Trendfolge-Depot mit guten Trendfolge-Aktien.

Was mir damals fehlte, war ein Dividenden Aktien Depot, welches mir regelmässige „Passive Dividenden Einkommensströme“ generierte.

Also betrachtete ich meine GESAMTSITUATION, also mein GESAMTVERMÖGEN und das Risiko, welches ich mit einem alleinigen Investieren in High Yield Dividenden Aktien mit monatlicher und quartalsweiser Dividende eingehen würde.

Da ich bereits aus meinem reichlichen Erfahrungsschatz Börse profitieren konnte, wusste ich auch, dass Risiko sich über die Zeit eine längerfristigen Haltedauer von Aktien minimieren lässt.

Viele meiner Erfahrungen habe ich ja auch in meinem neueren Ebook „Was ich gerne vor 20 Jahren zum Thema Börse gewusst hätte…“ niedergeschrieben.

Mein Plan mit Aktien,

die eine monatliche Dividende zahlen

Mein Plan mit den Monats- und Quartalszahlern war für mich klar.

  1. Fokus auf Aktien mit monatlicher Dividende aus dem High Yield Dividenden Aktien Bereich
  2. die „schnelleren und höheren“ Dividenden Einnahmen sollten dann in weitere Risikostreuung investiert werden, also in Value-Aktien bzw. Dividenden-Aristokraten
  3. ab wiederrum einer bestimmten Dividenden-Einnahme-Summe, sollte das Geld dann weiter in Trendfolge-Aktien fliessen, um auch hier eine weitere Risikostreuung vornehmen zu können

Will man es auf eine Art Formel bringen, würde das so aussehen.

     Dividenden aus High Yield Dividenden Aktien

+   Dividenden aus Dividenden Aristokraten

+   Trendfolger

——————————————————————————

= Re-Investition in Dividenden-Aktien und andere Projekte

=============================================

Geht man mal einen Schritt zurück, gehört neben der Börse dann die Einnahmequelle des Online Businesses zu einer weiteren Einnahme-Quelle des Dividendenhamster´s.

Aus diesem Grund ist aus dem zunächst „alleinigen“ Dividendenhamster, ein Dividendenhamster mit „Passiven Einnahmen“ mit Dividenden Aktien und Online Business geworden.

Ich gehe mal davon aus, dass jetzt vielen klar wird, warum ich nicht mit Dividenden Aristokraten angefangen habe und warum es bisher nur das GROSSE GESAMTPAKET „Monatliche Dividende“ gibt, welches auf High Yield Dividenden Aktien fokussiert ist.

Aktien die eine monatliche Dividende zahlen, bringen schnell Cash in die Taschen und bei grösseren Dividenden-Summen kann man eine schnellere Risikostreuung vornehmen.

Ausserdem habe ich es schon immer geliebt anders zu sein als andere Menschenkinder. Das hat mir zumindest an der Börse bisher immer geholfen ;o)

Bei Aktien mit Monatliche Dividende fehlt etwas

Ich will es mal auf den Punkt bringen, was bei Aktien mit monatlicher Dividende fehlt, auch wenn ich diese liebe.

Es fehlt eine wichtige Komponente auf die Zeit gesehen.

Das was fehlt kann man mit einem Wort ausdrücken.

Es fehlt die WACHSTUMSKOMPONENTE…

Da Aktien mit monatlicher Dividende jeden Monat einen bestimmten Teil der Gewinne an die Aktionäre ausschütten müssen, fehlt die sogenannte GROWTH-Komponente. Selbst mit einer hohen Dividende wird im Laufe der Zeit, die Wachstumskomponente nicht erreicht oder getoppt werden können.

Lass uns also für Aktien festhalten, dass jede Dividenden Aktie zwei Komponenten hat.

1) die Dividende

2) die Wachstumskomponente (Growth-Value)

Warum und wieso die Wachstumskomponente so wichtig ist, erkläre ich in einem nächsten Artikel. Nehmen wir dies also zunächst so hin.

Es gibt auch eine genial Möglichkeit das visuell sehr gut darzustellen. Dazu ebenfalls im nächsten Artikel mehr.

Worauf wollte ich jetzt bei diesem Artikel bei Aktien mit monatlicher Dividende hinaus

Da ich in letzter Zeit immer öfter Anfrage bekommen habe, ob man nun mit High Yield Dividenden Aktien (Aktien mit monatlicher Dividende) oder Dividenden Aristokraten starten soll, wollte ich klar machen, dass es auf die PERSÖNLICHE Situation und einem Börsenplan ankommt.

Vieles lässt sich dazu auch nur in einem intensiveren Gespräch herausarbeiten.

Trotz allem hoffe ich, dass viele Menschen die Chancen wahrnehmen, die sich heutzutage bieten. Es freut mich immer wieder Dividenden-Fans kennenzulernen, die selbst in einem Alter von 75 Jahren durchstarten.

Wer sagt uns denn, dass wir nicht 100 Jahre und älter werden, wenn wir es möchten…

In diesem Sinne sei mit beim Dividenden Investieren oder dem Aufbau eines Online Businesses dabei.

Solltest Du noch nicht beim Dividendenhamster dabei sein, trag Dich in den Newsletter ein und Du erhältst immer wieder inspirierende Gedanken und Reflexionen, die Dein Finanzwissen ausbauen.

Dividendengrüße, Dividendenhamster

Unterschrift-Henry

Lies auch dazugehörige Artikel:

Wie ich einen monatlichen Dividendenstrom aufbaue, auch wenn nur wenig Kapital vorhanden ist.



Kommentare

wirtschaftswaise 27. Juni 2016 um 16:23

Vernünftiger Ansatz und wie immer: die Mischung macht’s!

Ich fasse aus Gründen der Faulheit alles in einem Depot / Konto zusammen. Dividendenaristokraten, High Yields, dividendelose Wachstumswerte (Google, Tesla…).

Insgesamt würde ich sagen: je jünger man ist, desto eher kann man nur mit Dividendenaristokraten starten und später ein paar High Yields dazunehmen. Ich persönlich wollte aber sofort eine Mischung von allem.

Antworten

Christian 2. Juli 2016 um 12:40

Hallo Henry,

könnte fast von mir geschrieben der Beitrag, da ich es genau so halte. Die drei (eigentlich vier) Elemente

High Yields
Aristokraten
Wachstumswerte

habe ich alle in meinem Portfolio. Hier versuche ich so gut es geht zu diversifizieren. Ich selbst habe noch ein paar ETFs, die auch quartalsmäßig ausschütten. Alles zusammen ist ein sehr guter Mix. Ein paar Aristokraten bespare ich monatlich (Coca Cola, AT&T, MCD, …). Wer nicht diversifiziert ist selbst-schuld 🙂

Zur Wachstumskomponente. Warum betrachtest du es nicht so wie ich? Zum Beispiel zahlt PSEC sehr gut. Und hier kommen doch nach einem halben oder ganzen Jahr eine Summe zusammen. Und genau diese Dividende investiere wieder in PSEC. So wächst der Kurs zwar nicht, aber der Wert des Titels in deinem Depot. So kann der Kurs gern 100 Jahre bei $8 liegen, aber jedes Jahr steigt der Wert um 7-11% (nach Abzug der Gebühren). Und mit der Methode hat man auch eine Art Cost Average in jährlicher Periode.

Grüße

Christian

Antworten

Dividendenhamster 3. Juli 2016 um 09:43

Hallo Christian,

danke für Deine Gedanken guter Ansatz.

Gruß Henry

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

KOSTENLOSES DIVIDENDEN ARISTOKRATEN DEPOT ERSTELLEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen