Skip to main content

Ein Kontenvergleich wird immer wichtiger!

Ein Kontenvergleich wird immer wichtiger!

Jeder hat verschiedene Konten nicht nur als Anleger oder Investor. Auf Grund der sehr niedrigen Zinsen und diskutierten Null-Zinsen wird es immer wichtiger, dass man sich um seine Geldangelegenheiten kümmert.

Egal, ob Giro-, Depot-, Festgeld- oder Tagesgeldkonto es ist wichtig, dass Du sämtliche Kosten im Griff hast.

In letzter Zeit treten immer wieder Veränderungen in der Gebührenstruktur von Konten, bei verschiedenen Banken, auf. Aus diesem Grund ist es nicht nur für Dich als Anleger wichtig, dass Du öfter einmal einen Kontenvergleich durchführst.

Dabei geht es insbesondere um feste und variable Gebühren die es gilt, in den Griff bzw. unter Kontrolle zu bekommen.

Investoren, Trader oder Dividenden-Fans haben meist mehrere Konten. Ein Girokonto für normale Geldein- und Ausgänge. Ein Depotkonto für die Aktien oder Anleihen, ein Festgeld- oder Tagesgeldkonto. Bei den beiden zuletzt genannten Konten hat man oft Geldbeträge geparkt, die man über kurz oder lang benötigt. Hier kannst Du jetzt Dein Depot vergleichen.

Jedes der genannten Konten nutzt man oft normalerweise über mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte.

Aus diesem Grund möchte ich Dir ans Herz legen, dass Du sämtliche Konten unter Kontrolle behältst. Denn schon geringe Veränderungen in den Gebühren können über die Jahre oder Jahrzehnte grosse Kosten verursachen.

Gerade Onlinebanken bieten immer wieder kostenlose Kontoführungsgebühren an. Oft bekommt man auch noch eine kostenlose EC- bzw. Kreditkarte zur Verfügung gestellt.

Aus diesem Grund lohnt es sich für aktive Trader, Investoren oder auch Trendfolger sich die Kauf- und Verkaufsgebühren für einzelne Käufe und Verkäufe von Aktien anzuschauen.

Einsparmöglichkeiten durch einen Kontenvergleich nutzen

Auch hier liegen oft ungeahnte Einsparmöglichkeiten, die man über einen Konten- und Ordervergleich optimieren kann.

Wie Du weisst bin ich ein Fan von mehreren Konten, um auch eine entsprechende Risikostreuung auch im Kontenbereich vornehmen zu können.

Aus meiner Sicht sollte sich jeder neben einen Giro- und Depotkonto für ein Tagesgeldkonto interessieren. Auf dem Tagesgeldkonto bietet sich an mindestens 3 bis 6 Monatsausgaben vorzuhalten. Diese Monatsausgaben sind Dein Risikopuffer für Notsituationen bzw. schlechte Zeiten.

Auch, wenn es aktuell nur geringe Zinsen auf das Tagesgeld gibt, ist es um so wichtiger hier das richtige für sich zu finden.

Solltest Du nicht auf einen Schlag die 3 bis 6 Monatsausgaben oder mehr zur Verfügung haben, dann baue Dir Deinen Risikopuffer mit dem 50:50 Ansatz auf. Übersetzt heisst das, dass Du Deine Investitionssummen teilst. 50% nutzt Du für Investitionen in beispielsweise Aktien und die anderen 50% legst Du auf dem Tagesgeldkonto an.

Damit sicherst Du Dir einerseits Chancen auf Kurs- und Dividendengewinne, baust Dir aber andererseits auch Deinen Risikopuffer „nebenbei“ auf. Wichtig ist, dass Du für den Risikopuffer das Tagesgeldkonto wählst, da dieses Dir sofort ermöglicht schnell liquide zu werden. Du musst also nicht irgendwelche Anlagen kündigen, sondern kannst über das Geld sofort verfügen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Du eine Privatperson, Freiberufler oder Selbstständiger bist.

Viele Onlinebanken bieten oft zusätzlich eine kostenfreie Kreditkarte an.

Ein Online Konto kann als Einzelkonto oder aber als Gemeinschaftskonto von zwei oder mehreren Kontoinhabern geführt werden.

Auch Eltern können für ihre Sprösslinge spezielle Angebote in Form eines Jugend- oder Schülerkontos nutzen. Des weiteren gibt es auch die Möglichkeit für ein Auszubildungs- und Studentenkonto.

DEPOT VERGLEICHEN

Wie ich einen monatlichen Dividendenstrom aufbaue, auch wenn nur wenig Kapital vorhanden ist.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

KOSTENLOSES DIVIDENDEN ARISTOKRATEN DEPOT ERSTELLEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen