Skip to main content

Dividendenhamster Depot – Zukauf HTGC Hercules Technology Growth Capital

Nach einigen Monaten ohne Investment habe ich mir das Dividendenhamster-Depot wieder etwas genauer anzusehen. Geht man rein nach den Käufen und aktuellen Kursen bin ich noch weiter in den Buchverlusten. Ich will es nicht jedes Mal neu betonen, aber im gewissen Umfang war mir das zu Beginn auch klar. Wir befinden uns hier im High Yield Dividenden Aktien Bereich, was nicht unbedingt Kursgewinne „a la Trendfolger“ bedeutet. Dafür gibt es ja den TrendAktienScout.

Aber lass uns nun zurück zum Zukauf HTGC kommen. Ich habe mir das Gesamtdepot angesehen und dabei festgestellt, dass es einige größere Positionen wie PSEC, FSC, AGNC gibt. Diese liegen aktuell im Verlust und ich wollte diese auf Grund der Positionsgrösse jetzt nicht noch überproportional aufbauen. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden HTGC aufzustocken. Auch TICC hätte ich nehmen können, vielleicht mache ich das auch noch in Kürze.

In der Dividendenhamster Rubrik „Dividendenhamster- Research“ (Zugang nur für Newsletter-Leser, trag Dich doch einfach ein) habe ich die einzelnen Dividendenhamster Positionen mit Monats-, Wochen- und Tagescharts dargestellt. Da ich in Zukunft viel reisen werde, musste ich hier für mich und natürlich auch für Dich eine Übersicht erstellen, die mir ermöglicht Charts zum Scrollen schnell aufzurufen.

HTGC und warum ich die Position aufgestockt habe

HTGC heisst Hercules Technology Growth Capital. Alleine der Name ist schon Programm und darum ein Kaufgrund. Nee, ganz so war es dann auch nicht. HTGC ist ein BDC (Business Development Company) was bedeutet, dass man in Unternehmen investiert, die in verschiedenen Branchen tätig sind. Hier findest Du das Portfolio von Hercules Technology Growth Capital. Schaut man sich die Dividenden und Zahlen von der Vergangenheit an (welche nie Garantie sein können) sieht man, dass sie ihren Job ganz gut gemacht haben.

Bildquelle: www.financials.morningstar.com

Bildquelle: www.financials.morningstar.com

Für mich ist HTGC ein Mix zwischen Dividendenwert und eventuell Trendwert mit Substanz, ähnlich der Aktie von MAIN. Soll heissen, ich sehe hier gute Dividenden-Chancen mit einer aktuellen Dividenden-Rendite von ca. 10,5% p.a. brutto und der Möglichkeit einer Kurssteigerung, wenn sich das investierte Risiko-Kapital bei einzelnen Unternehmensbeteiligungen positiv entfaltet.

Schaut man sich den aktuellen Tageschart von HTGC an, sieht dieser gar nicht so einladend aus.

Bildquelle: www.finviz.com

Da ich aber vor habe eine längere Zeit in diesen Wert zu investieren und hauptsächlich die Dividenden zu kassieren, schaue ich natürlich auch auf meinen vielgeliebten Wochen- und Monatschart, was das ganze Bild etwas relativiert.

Wochen-Chart HTGC Juli 2015

Bildquelle: www.finviz.com

 Monats-Chart HTGC Juli 2015

Bildquelle: www.finviz.com

Ich finde es immer wieder faszinierend wie sich das Bild verändert, wenn man auf höhere Zeitebenen umstellt. Interessant ist, ob sich nächste Woche eine Kerze ergibt, die dann den „optimierten Einstieg“ wie ich ihn immer beschreibe, bestätigt.

Wie setzt Du das Dividenden-Investieren um? Welche Erfahrungen hast Du bisher mit der Börse gemacht?

Wie ich einen monatlichen Dividendenstrom aufbaue, auch wenn nur wenig Kapital vorhanden ist.



Kommentare

wirtschaftswaise 7. Juli 2015 um 13:40

Ich mische in meinem Depot die drei Ansätze „High Yield“, „Dividendenaristokrat“ und „Wachstumswerte“ wobei es natürlich hier und da Überschneidungen gibt.

Jeder Bereich für sich genommen wäre mir zu langweilig bzw. zu risikoreich.

Antworten

Lex.b 11. Juli 2015 um 11:17

Hallo Dividendenhamster,

ich verfolge deine Strategie mit großem Interesse. Selber arbeite ich mich in das Thema noch ein. Dabei ist mir neben den regelmäßgen Einkünften durch Dividenden auch die Einnahmen durch Stillhaltergeschäfte auf Aktien aufgefallen. Ich meine gelesen zu haben das auch Du mit Optionen handelst. Leider finde ich die Stelle nicht wieder, kann mich also auch getäuscht haben.
Aber ich bin mir sicher das jemand wie du, der sich intensiv mit dem Thema Börse beschäftigt, sich mit dem Thema Stillhaltergeschäfte/Optionen auseinander gesetzt hat. Wäre es denn nicht eine weitere Quelle für monatliches Einkommen Covered Calls auf Aktien deines Dividendendepots zu schreiben?
Mich würde deine Meinung zu dem Thema sehr interessieren weil ich für mich das Für und Wider abwäge. Oft stelle ich mir Dinge vor die dann in der Realität nicht umsetzbar sind weil ich wichtige Stolpersteine übersehen habe. Deswegen würde mich deine Meinung als erfahrenen Investor, der diese Thematik schon durchdacht hat, interessant.

Viele Grüße

Lex

Antworten

Dividendenhamster 12. Juli 2015 um 08:16

Hallo Lex,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Du hast recht, auch ich beschäftige mich mit Optionen sowie der Trendfolge mit Aktien, um mein Risiko in den Börsenstrategien zu streuen. Aber zurück zu den Optionen.

Ich nutze aktuell nur Optionsstrategien ohne Stillhalter-Geschäfte, obwohl diese bei der richtigen Anwendung sicherlich sehr lukrativ sein können. Und das ist genau der Punkt: „…richtige Anwendung…“ heisst, man muss sich wirklich in der Tiefe mit Optionen und deren Funktion beschäftigen. Nicht nur das, Du musst auch UNBEDINGTE DISZIPLIN im Moneymanagement mitbringen, denn bei falscher Anwendung hast Du ein theoretisch unbegrenztes Risiko. Auch hat der Broker ein Mitspracherecht wie und in welchem Umfang er das zulässt.

Da das Thema sehr komplex ist und ich der Meinung bin, dass man auch mit Produkten ohne Nachschusspflicht und hohem Risiko an der Börse Geld verdienen kann, sollte man das erst einmal fokussiert als Anleger betrachten.

Ich denke, dass für die Masse der Anleger es besser ist, Produkte wie Dividenden-,Value-, und Trend-Aktien und auch Fonds zu handeln bzw. in diese zu investieren.

Erst, wenn man das Thema Chance/Risiko, Moneymanagement sowie Tradingprodukte und Strategien auf der Uhr hat, und erst zum Schluss kann man sich mit Hebelprodukten und Produkten mit Nachschusspflicht beschäftigen.

Gruß und weiterhin viel Erfolg beim „Dividenden hamstern“…

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

KOSTENLOSES DIVIDENDEN ARISTOKRATEN DEPOT ERSTELLEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen