Skip to main content

Der große Dividenden-Report 2014

Was war das für ein (Dividenden) Jahr. Neue Rekorde bei Ausschüttungen von Dividenden und der Dividendenhamster ist dabei.

Monatliche-Dividende-2014-Dividendenhamster

Dividenden Depot 2014

Dividendensteigerung um 33,85% von 2013 zu 2014

aktuelle Netto-Dividende 2014: 1644,15 Euro / Jahres-Netto-Rendite ca. 7,49% p.a. / 6,74% p.a.

aktueller durchschnittlicher Dividenden Geldfluss ca. 137 Euro  updated: 31.12.2014

Dividendenhamster-Depot-2014

updated: 15.11.2014

große Ebook Paket „Monatliche Dividende“

Wie Du hoffentlich eindrucksvoll sehen kannst, ging die Dividendenhamster-Kurve im Bereich monatlicher und quartalsweiser Dividenden stark nach oben. Das lag hauptsächlich an den monatlichen Investments, die in der Regel ca. 1.000 Euro pro Monat ausmachten.

Wie Du bereits weisst, können Investments von 1.000 Euro eine monatlich umgerechnete Nettodividende von ca. 7-10 Euro ausmachen. Die genauen Zahlen in Bezug auf das Dividendenhamster Depot 2014 ergeben wie folgt:

  • durchschnittliche monatliche Dividende:
  • Dividenden-Rendite p.a.
  • Investitionssumme:
  • aktuelles Vermögen:
  • Buchgewinne/Buchverluste:

Lass uns in die Tiefe einsteigen:

  • wie und was passierte
  • wie ist die aktuelle Lage
  • was sind die Ziele, Verbesserungen für 2015

Aktuell besteht das Dividendenhamster-Depot aus …Werten, was keine optimale Risikostreuung ist. Aus meiner Sicht kann eine vernünftige Risikostreuung sich nur über drei Wege ergeben.

  1. Beim Investieren von Einmalanlagen in Einzelaktien sollte man darauf achten, dass man höchstens eine 5% Einzelaktien-Gewichtung pro Position vornimmt, besser geringer. So ähnlich läuft es bei Fonds ab.
  2. Beim Aufbau eines langfristigen Dividenden-Aktien-Depot kann eine Risikostreuung sich aber auch über eine langfristige Investitionszeit ergeben. Also beispielsweise bei monatlichen Investments in das Investieren unterschiedlicher Branchen, Länder, Produkte und Rohstoffe
  3. Bei geringen Kapital und wenig Interesse an der Börse, bieten sich auch Fonds an. (Fondsparplan)

Kommen wir zum Dividendenhamster Depot zurück. Es ist fokussiert auf High Yield Dividenden Aktien mit REITs, MLPs bzw. BDCs. Das hat natürlich Vor- und Nachteile, die sich auch in diesem Jahr gezeigt haben. Allerdings ist das natürlich eine Momentaufnahme, was am Ende des nächsten Jahres wieder ganz anders aussehen kann.

Wie ich bereits mehrfach betont habe, kann oder muss meine Dividenden-Strategie nicht Deine sein. Ein Hauptnachteil, welchen ich generell bei Dividendenstrategien sehe ist, dass man nicht wie bei anderen Strategien, mit Kursstops arbeitet. Meist erfolgt eine immer wiederkehrende Umschichtung.

Bei einem Trendfolge-Depot legt man einen Einstiegspunkt, einen Stop für die Position fest und kennt somit sein vorher definierten Risiko, wo der geplante Ausstiegspunkt sein wird.

Sämtliche Dividendenstrategien funktionieren hauptsächlich jedoch über das Investitionskapital und über fundamentale bzw. Dividendenveränderungen. Vorteilhaft war dieses Jahr, dass die Dividenden-Einnahmen zum letzten Jahr kontinuierlich weiter gesteigert werden konnten. Ein Teil der Dividendeneinnahmen federte somit auch die Buchverluste ab.

Was aktuell nicht so schön ist, dass das Investitonskapital aktuell in Form von Buchverlusten in Höhe von ca. – 10% vorhanden sind.
Auch, wenn das Ziel natürlich steigende Dividenden-Einnahmen sind, nerven natürlich die Buchverluste. Gerade auch, wenn Dividenden-Aktien immer wieder neue Tiefs machen.

Aus diesem Grund ist es wichtig nicht ungeniert Geld in Verlust-Aktien nachzuschiessen und die Positionsgröße unlimitiert nach oben zu katapultieren. Ist also die Positionsgröße pro Aktienwert erreicht ist, schaut man lieber nach neuen Chancen.

Dividenden-Dividendenhamster-Depot-Comdirect

Dividenden-Aristokraten contra High Yield Dividenden

Zu diesem Thema habe ich bereits einige Artikel geschrieben, bei Interesse kannst Du diese nochmal hier nachlesen.

Während ich natürlich mit einem High Yield Depot aus meiner Sicht wesentlich risikovoller agiere als bei einem Dividenden-Aristokraten-Depot, zumindest was die Geschäftstätigkeit der Unternehmen betrifft, kann es aber auch Vorteile haben.

Nehme ich als Zielgröße beispielsweise eine monatliche Dividenden-Zahlung von ca. 1.000 Euro pro Monat dürfte das so ca. eine Investitions-Summe von 120.000-160.000 Euro bedeuten. Angenommen 8-10% p.a. Netto-Dividenden-Rendite bei einem High Yield Depot.

Unterstelle ich einmal das, diese ca. 120.000 Euro Risikokapital sind, wären bei einem theoretischen Totalverlust diese 120.000 Euro weg. Hätte man also den Aufbau eines High Yield Dividenden Depot über 10 Jahre mit a 1.000 Euro Investment aufgebaut, wären 10 Jahre Arbeit im Eimer…

Um das gleiche mit einem Dividenden-Aristokraten Depot zu erreichen, also 1.000 Euro monatliche Dividenden-Einnahme, kann man mit einer Depotgröße von ca. 350.000 Euro und einer 3,5% Netto-Dividenden-Rendite p.a. rechnen.

Nehme ich wieder an, dass ich mir das Dividenden-Aristokraten-Depot mit ebenfalls monatlichen Raten von jeweils 1.000 Euro aufgebaut habe, so brauche ich dazu also ca. 30 Jahre, wobei bei einem theoretischen Totalverlust die 30 Jahre im Eimer wären.

Nun sind das sehr theoretische Betrachtungsweisen, weil die Welt nicht ganz so linear bzw. schwarz/weiss abläuft. Unberücksichtigt bleibt natürlich der Zinseszins-Effekt und auch theoretische Kursgewinne/Verluste. Auch das Reinvestieren kam hier nicht zur Sprache.

Vorteil bringt es frühzeitig mit dem Investieren anzufangen, da dann der Zinseszinseffekt voll zur Geltung kommen kann. Die Einzahlsummen um „großes“ zu erreichen sind wesentlich geringer, gegenüber dem sich entwickelnden Zinseszins-Effekt.

Einstiegspunkte bei High Yield Aktien

Die Einstiegspunkte für High Yield Aktien sind aus meinen Erfahrungen, zumindest charttechnisch, nicht einfach zu ermitteln. Da natürlich gerade bei High Yield Aktien REITs, MLPs, BDCs immer wieder monatlich oder quartalsweise Dividenden ausgeschüttet werden verlaufen diese oft in Kurs-Ranges.

Auf Tages-Charts sieht das oft grottenschlecht aus und hat meist chartechnisch gar keine Aussagekraft. Schalten man allerdings in den Wochen- oder sogar Monats-Chart um, kann man meiner Meinung nach wesentlich besser investieren.

Aus diesem Grund bin ich gerade dabei 3 Methoden zu erstellen, bei denen ich die Möglichkeit habe optimalere Einstiege zu erhalten. Diese kann ich dann nicht nur auf das Dividenden-Investieren anwenden, sondern auch bei langfristigen Investments bei Trendfolge-Aktien anwenden.

Bisher habe ich bei Dividenden-Aktien meist monatlich agiert. Zukünftig werde ich diese 3 Methoden als Einstiegsmethoden anwenden. Somit kann es passieren, dass ich über einige Monate keine Investments tätige, dafür aber nach 3 oder 6 Monaten grössere Investments vornehme. Das ist zumindest ein Stück des Planes von 2015.

Was will ich letztlich damit zum Ausdruck bringen?

Die Welt verläuft natürlich immer im Modus Chance/Risiko. Um sich ein Zusatzeinkommen von 1.000 Euro monatlich aufzubauen, gibt es natürlich auch noch andere Möglichkeiten. Erinnert sei hier kurz an die Rubrik Internet-Business. Aber auch Geschäftsmöglichkeiten in der Online-Welt.

Ich mag es mein Risiko zu streuen. Nicht nur in einem Depot sondern auch bei den Börsenstrategien. Neben dem Dividenden-Investieren betreibe ich deshalb auch Positionstrading sowie Trendfolge, welche aus meinen Erfahrungen ebenfalls sehr lukrativ sein können. Zumindest besteht ein Grossteil des Dividenden-Depots aus Gewinnen der Trendfolge.

Bleibt also festzuhalten. Geldanlage ist immer sehr individuell. Bevor Du also die nächsten heissen Tipps suchst, führe Dir kurz noch die Artikel „Geld anlegen Tipps“ zu Gemüte.

Was ist der Dividendenhamster Plan für 2015

Der Grundstein des Dividendenhamster-Depots ist gelegt. Auch, wenn aktuell einige Buchverluste aufgelaufen sind, die letztlich über die Dividenden kompensiert wurden, bin ich insgesamt mit dem Depot zufrieden. Der sogenannte ROI – Return on Investment ist wesentlich höher, als das aktuell bei vielen anderen Depots mit Dividenden-Aristokraten der Fall ist.

Auch ich werde später Dividenden-Aristokraten oder Unternehmen mit 100 jähriger Dividende mit ins Depot nehmen. Im Moment gilt für mich allerdings erst einmal Momentum in Form von Dividenden-Einnahmen zu erzielen, auch wenn das etwas risikovoller mit High Yield Dividenden Aktien ist. Allerdings sehe ich neben den REIT-Aktien auch einige BDC – Business Development Aktien, die interessante und lohnenswerte Business-Modelle haben. Vielleicht erfolgen ja bereits im Januar 2015 die ersten Käufe.

Nun aber kurz zu den Zielen für 2015, was den Dividendenhamster für das neue Jahr voran treibt:

  • das Dividenden-Investieren in High Yield bzw. Dividenden-Aristokraten bleibt für mich weiter aktuell
  • ich werde meine 3 Methoden zum optimaleren Einstieg in meine langfristigen Investments nutzen, dass kann bedeuten, dass ich monatelang keine Investments tätige, dann aber mit größeren angesammelten Summen aktiv werde
  • dabei werde ich nicht nur Dividenden-Investitionen tätigen, sondern auch wieder/weiter Investitionen in das Trendfolge-Depot vornehmen, was wieder einen erhöhten Fokus bekommen wird, Kurs- bzw. Investitionsgewinne werden dann weiter in das Dividenden-Depot des Dividendenhamster fliessen, es geht aber auch wieder in den Cash-Vorratsspeicher des Hamster´s
  • das Internet-Business mit den entsprechenden Nischenseiten wird weiter voran getrieben, um auch hier zusätzliche Einnahmen zu generieren, bei Interesse melde Dich gerne ebenfalls dazu an.

Dividenden Depot 2013

Jahresertrag Dividende: 1228,27 Euro

durchschnittliche monatliche Dividende: 60-90 Euro je Monat

Dividenden-Depot-Dividendenhamster-2013updated: 31.12.2013

große Ebook Paket „Monatliche Dividende“

zurück zum aktuellen Dividenden-Depot

Du möchtest Dein Wissen anwenden, dann eröffne ein
Aktien- oder Muster Depot

Meine Dividenden-Aktien verwalte ich bei ComdirectTrendfolge Aktien verwalte ich bei Consors Bank! (BNP)Weitere Vergleichsmöglichkeiten





Tagesgeld-Vergleich-Dividendenhamster

weitere Info´sweitere Info´sweitere Info´s

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

KOSTENLOSES DIVIDENDEN ARISTOKRATEN DEPOT ERSTELLEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen