Skip to main content

Dividenden Aktien und Dividenden Renditen

Beim Dividendenhamster geht es hauptsächlich um Dividenden Aktien in Form von High Yield Dividenden Aktien sowie auch Dividenden Aristokraten.

Langfristige Leser des Dividendenhamster-Blogs wissen, dass Dividenden Aktien EINE STRATEGIE des Dividendenhamster´s Henry ist. Neben dem Dividenden Investieren gibt es noch Depots zur Trendfolge sowie dem Positionstrading. Und nicht zu vergessen, eine Cash-Reserve für Nachkäufe sowie ein Tagesgeldkonto, welches als Risiko-Zeit-Puffer agiert.

Hierzu mal ein kleines Video.

Aktiendepot eröffnen – Worauf man achten sollte

Lass uns aber zurück zum Thema Dividenden Aktien und Dividenden Renditen kommen.

Dividenden Aktien – High Yield & Dividenden Aristokraten

Beginnen wir mit den High Yield Dividenden Aktien. Diese Aktiengruppe ist etwas risikovoller, denn dort wo hohe Renditen warten, findet man auch immer höheres Risiko. Das habe ich aber schon mehrfach im Blog geschrieben.

Diese Aktienklasse lässt sich in drei große Bereich einteilen. MLP´s (Master Limited Partnerships), BDC´s (Business Development Companies) sowie REITs (Real Investment Trusts).

Je nach Risiko-Neigung kann man diese Dividenden Aktien seinem Depot beifügen, um seine Dividenden Einnahmen zu pushen.

Da der Dividendenhamster seit Jahrzehnten mehrere Depots hat, hat er vor 3 Jahren mit diesem Aktien-Typ angefangen ein Depot aufzubauen. Das soll heissen er hat und hatte einen Plan.

Dieser Plan lautet, so schnell wie möglich einen kontinuierlichen Dividendenstrom aufzubauen, um dann später mit diesem in weitere andere Dividenden Titel bpsw. Dividenden Aristokraten zu investieren. Fokus also hohe und schnelle Dividendeneinnahme, um einen größeren Dividenden-Cashflow zu erreichen.

Das dieser Plan nicht für jeden richtig sein muss, ist klar. Aus diesem Grund sollte auch jeder seine eigenen Verhältnisse analysieren und vor allem sein MONEYMANAGEMENT DES GESAMTEN VERMÖGEN betrachten. Und vor allem einen persönlichen Plan für seine Finanzen haben.

Von dieser Basis aus, hat Dividendenhamster „Henry“ weitere Dividenden Aktien gekauft. So kamen beispielsweise zunächst Positionen von HCP, eine weitere REIT-Aktie aus dem Gesundheitsbereich und gleichzeitig Dividenden-Aristokrat dazu. Positionen wie PepsiCo. sowie IBM folgten.

Mit dem investierten Kapital generiert der Dividendenhamster somit aktuell im Schnitt ca. 220 Euro monatlich. Das erste Ziel eines anfänglichen höheren Dividenden Cashflow ist somit zunächst erreicht. Dafür brauchte ich wesentlich weniger Kapital als manch andere.

Schnelles Dividenden-Akkumulieren mit einer wachsenden Risikostreuung- und Minimierung des Risikos aus bestehenden REIT-Aktien.

Man könnte auch so sagen, dass jetzt mit einem Teil der Dividenden aus risikovolleren REIT-Aktien in Dividenden-Aristokraten investiert wird.

Da es im Blog hier aktuell nur um Dividenden Aktien geht, lasse ich einmal die anderen Strategien Trendfolge und Positionstrading aussen vor.

Dividenden Aristokraten

Lass uns nun zu den Dividenden-Aristokraten kommen, die ja schon ein längerfristiges Geschäftsmodell aufgebaut haben und seit 25 Jahren kontinuierlich steigende Dividenden aufweisen.

Bei diesen Dividenden Aktien findest Du natürlich eine gewisse Dynamik. Im Gegensatz zu High Yield Dividenden Aktien, die oft bei Dividenden-Renditen von 8-13% p.a. und höher liegen, weisen Dividenden-Aristokraten meist Dividenden-Renditen von 2-4% auf. In Krisenzeiten, Abstrafungen der Aktie können diese Dividenden-Renditen aber noch „getoppt“ werden.

Dividenden Aristokraten, High Yield oder Trendfolge-Aktien was ist richtig?

Was für Dich als Anleger richtig ist, musst jeder selbst entscheiden.

Weder ein Finanz-Blogger, ein Börsen-Guru kann Dir diese Antwort geben.

Wichtig bist DU SELBST UND DEINE STRATEGIE

  1. Folgende Kriterien und Überlegungen gebe ich Dir gerne mit:
  2. Welche Börsen- oder Investment-Strategie verfolgst Du? (Dividenden; Kursgewinne oder beides)
  3. Möchtest Du regelmässig oder mit einem Einmalbetrag absolvieren?
  4. Wie möchtest Du Dein Depot strukturieren?
  5. Für wie lange willst Du investieren oder investiert bleiben?
  6. Wie ist die aktuelle Lage am Aktienmarkt? Welche Bewertungen weisen die Aktien auf, die Du im Depot hast oder die Du erwerben willst.
  7. Lass Dich also nicht von manchmal eindimensionaler Berichterstattung blenden. Es gibt immer wieder Menschen, die mit Halbwissen agieren oder aber ihren „Performance-Schwanz“ raus halten müssen.

Also KONZENTRIERE Dich auf DEINE STRATEGIE oder plane sie erst einmal. Verbessere Dich und Deine Investments nach und nach. Es bringt nichts sich laufend mit anderen vergleichen. Schärfe Dein Finanzwissen und vor allem lege grossen Wert auf MONEYMANAGEMENT, denn das steht über jedem einzelnen Trade oder Investment.

Dein Dividendenhamster

Unterschrift-Henry

P.S. Das Thema hohe und niedrige Dividenden Renditen kam hier etwas zu kurz, das ist also das Thema für den nächsten Artikel.

P.S.S. Du bist intensiver an praktischen Erfahrungen zum Thema Börse interessiert. Dann schau Dir doch einfach „Was ich schon gerne vor 20 Jahren zum Thema Börse gewusst hätte„.

Wie ich einen monatlichen Dividendenstrom aufbaue, auch wenn nur wenig Kapital vorhanden ist.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

KOSTENLOSES DIVIDENDEN ARISTOKRATEN DEPOT ERSTELLEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen